Startseite | Kontakt | Impressum | Sitemap

www.hans-juergen-noss.de

Nahe Zeitung vom Mittwoch, 16. Oktober 2013

Sozialdemokraten bedanken sich bei Körper
Langjähriger Abgeordneter schaffte nicht mehr den Einzug in den Deutschen Bundestag

M Kreis Birkenfeld. Eine Analyse der Bundestagswahl stand in der jüngsten Sitzung des SPD-Kreisvorstandes auf der Tagesordnung. Die Mitglieder bedankten sich beim langjährigen Bundestagsabgeordneten Fritz Rudolf Körper, der seit 1990 dem Gremium angehörte. In dieser Zeit habe sich Körper stets als verlässlicher Partner für die Menschen, die Institutionen und die Kommunen im Landkreis eingesetzt, betonte der SPD-Kreisvorsitzende Hans Jürgen Noss. Der AWO-Kreisvorsitzende Volkmar Pees wies auf die hohe Sozialkompetenz von Körper hin, der sich in vielen Einzelfällen wie auch generell für Hilfesuchende und sozial Schwache eingesetzt habe.
Fritz Rudolf Körper war vier Jahre innenpolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion und von 1998 bis 2005 Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesinnenministerium. Auch als stellvertretender Fraktionsvorsitzender und Mitglied im Verteidigungsausschuss konnte Körper seinen Einfluss für die Naheregion einbringen. Von 1979 bis 1990 war der studierte evangelische Theologe bereits Mitglied des rheinland-pfälzischen Landtags.
Elfi Retzler bedauerte, dass Körper, obwohl er das zweitbeste Direktwahlergebnis aller SPD-Bundestagsabgeordneten in Rheinland-Pfalz erreichte, nicht mehr den Einzug in den Bundestag schaffte. „Auf ihn konnten wir uns stets verlassen“, bedauerte auch Jupp Mähringer. „Wir hoffen, dass wir mit der neuen Abgeordneten eine ebenso einflussreiche und kompetente Vertreterin in Berlin haben, wie dies mit Körper der Fall war“, bemerkte Stefan Worst.