Startseite | Kontakt | Impressum | Sitemap

www.hans-juergen-noss.de

Nahe-Zeitung, 19.03.2012

Kreis-SPD fährt in den Nationalpark
Kommunalpolitik Bürger über Vorhaben informieren

M Eifel. Die Kreis-SPD fährt am Samstag, 24. März, in Zusammenarbeit mit der Sozialdemokratischen Gemeinschaft für Kommunalpolitik in den „Nationalpark Eifel“. Ziel ist es, sich direkt an Ort und Stelle über das Thema Nationalpark zu informieren. Wie der SPD-Kreisvorsitzende Hans Jürgen Noss betont, sollen Bürger Gelegenheit bekommen, sich nach den Diskussionen, die bisher in kommunalen Räten und bei Infoveranstaltungen stattgefunden haben, sich ein Bild von einem Nationalpark zu verschaffen. Da Teilnehmer aus dem gesamten Kreisgebiet mitfahren, werden folgende Abfahrzeiten festgelegt:

M Rhaunen (altes Rathaus): Abfahrt circa 6.30 Uhr, Rückkehr circa 19.30 Uhr

M Herrstein (VG-Verwaltung): Abfahrt circa 6.40 Uhr, Rückkehr circa 19.20 Uhr

M Weierbach (Aral-Tankstelle): Abfahrt circa 6.50 Uhr, Rückkehr circa 19.10 Uhr

M Idar-Oberstein (Bahnhof): Abfahrt circa 7 Uhr, Rückkehr circa 19 Uhr

M Rötsweiler (Bushaltestelle B41): Abfahrt circa 7.10 Uhr, Rückkehr circa 18.40 Uhr

M Birkenfeld (Talweiher): Abfahrt circa 7.30 Uhr, Rückkehr circa 18.30 Uhr

M Schleiden-Gemünd: Ankunft circa 10 Uhr, Rückfahrt circa 16 Uhr

Das mit der Nationalparkleitung abgestimmte Besucherprogramm beginnt um 10 Uhr mit der Präsentation zum Thema Nationalpark mit anschließender Diskussion. Nach dem Mittagessen ist ab 13 Uhr eine Wanderung durch den barrierenfreien Natur-Erlebnisraum „Wilder Kermeter“ im Nationalpark vorgesehen. Für 16 Uhr ist die Heimreise eingeplant.

Am Montag, 26. März, findet um 19 Uhr im Gemeinschaftshaus in Niederhambach eine Infoveranstaltung zum Thema „Nationalpark im Landkreis Birkenfeld“ statt. Neben dem umweltpolitischen Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Marcel Hürter, und Joachim Werner, Landespfleger bei der Kreisverwaltung, ist noch ein weiterer namhafter Vertreter des Umweltministeriums für das Podium vorgesehen. Wie Noss betont, soll die Veranstaltung dazu genutzt werden, die Besucher objektiv zu informieren und auch Gelegenheit zu geben, mitzudiskutieren und sich einzubringen.