Startseite | Kontakt | Impressum | Sitemap

www.hans-juergen-noss.de

Nahe-Zeitung, 11.07.2012

50 Jahre Freundschaft der Regionen gefeiert
Jubiläum Auch Vertreter aus dem Landkreis Birkenfeld waren beim Festakt in Dijon dabei

M Dijon. Aktuell prägt die deutsch-französische Freundschaft, die von Konrad Adenauer und Charles de Gaulle vor 50 Jahren in Reims besiegelt wurde, die Presse- und Medienlandschaft. Bundeskanzlerin Angela Merkel und Frankreichs Präsident François Hollande trafen sich aus diesem Anlass in Reims. Bereits eine Woche zuvor fanden in Dijon die Feierlichkeiten für die 50-jährige Partnerschaft zwischen Burgund und Rheinland-Pfalz statt.

Mit Ministerpräsident Kurt Beck waren zahlreiche Landespolitiker, Behördenleiter und Gäste nach Dijon gereist. Dank der Initiative des Landtagsabgeordneten Hans Jürgen Noss (Birkenfeld) und der Vizepräsidentin des rheinland-pfälzischen Landtages, Hannelore Klamm, waren unter den zahlreichen Gästen auch die beiden Kreistagsmitglieder Helmut Schott und Manfred Nieland sowie der ehemalige Landtagsabgeordnete Jürgen Henze aus Baumholder.

Manfred Nieland hatte nicht zuletzt aufgrund seiner guten Kontakte über den Partnerschaftsverband Rheinland-Pfalz/Oppeln, dessen Gründungsmitglied er ist, einen guten Draht zum Landtagspräsidenten Joachim Mertes, der Präsident der beiden Partnerschaftsverbände ist.

In einer feierlichen Sitzung des Conseil Régional, an der auch die Gäste teilnehmen durften, würdigte man die 1962 besiegelte Partnerschaft zwischen Rheinland-Pfalz und Burgund. Damals hatten Kanonikus Kir, Abgeordneter der französischen Nationalversammlung und Oberbürgermeister der Stadt Dijon, und Ministerpräsident Peter Altmeier die Partnerschaftsurkunde unterzeichnet. Ministerpräsident Kurt Beck und Landtagspräsident Joachim Mertes wurden nun zu Ehrenbürgern der Region Burgund ernannt.

Im Rahmen der zahlreichen Wortmeldungen berichtete unter anderem die ADD-Präsidentin Dagmar Barzen aus Trier über die bildungspolitische Zusammenarbeit und den Schüleraustausch mit der Region Burgund. Vor diesem Festakt im Lokalparlament hatten bereits die Rheinland-Pfalz-Tage im Maison de Rhénanie-Palatinat, dem Haus Rheinland-Pfalz, stattgefunden. Till Meyer, Direktor und Honorarkonsul der Landesvertretung, nahm sich dabei viel Zeit für die Gäste. Landtagspräsidentin Hannelore Klamm ließ es sich nicht nehmen, als besonders Ortskundige mit einigen Gästen eine Stadtführung zu unternehmen. Als Vorstandsmitglied der Partnerschaftsverbände hat die in Mutterstadt lebende Landtagsabgeordnete sehr gute Kontakte nach Burgund und Dijon.

Für Manfred Nieland hatten die Tage in Burgund und Dijon noch einen besonderen Reiz. Unter seiner Führung startet der Birkenfelder-Reiseclub vom 24. bis 30. September zu einer Studienrundreise in die Weinregion. Für zwei Tage wird die Gruppe dann auch im Stadtzentrum in Dijon wohnen und das besondere Flair dieser wunderschönen Stadt genießen. In einem Gespräch mit dem Direktor des Rheinland-Pfalz-Hauses, Till Meyer, bekam Nieland die Zusage, dass die Gruppe zu einem Empfang in das Haus Rheinland-Pfalz eingeladen ist.