Startseite | Kontakt | Impressum | Sitemap

www.hans-juergen-noss.de

Nahe-Zeitung, 03.03.2012

Staatssekretär Häfner war beeindruckt

Besuch Mörschieder Freilichtbühne präsentiert sich in neuem Outfit – Winnetou-Premiere am 16. Juni

M Mörschied. Jürgen Häfner, der neue Staatssekretär im rheinland-pfälzischen Innenministerium, besuchte gemeinsam mit dem Landtagsabgeordneten Hans Jürgen Noss die Freilichtbühne in Mörschied. Ortsbürgermeister Dieter Brombacher, der Vorsitzende des Vereins der Freilichtbühne, Ronny Süss, Arnd Limpinsel und Verbandsbürgermeister Uwe Weber begrüßten sie dort.

Das Land hat durch die Gewährung von Zuschüssen dazu beigetragen, dass die Freilichtbühne erweitert und verbessert wurde. Bereits bei den Aufführungen im vergangenen Jahr konnten die zahlreichen Zuschauer die neue Tribüne und hinzugekommene Funktionsräume begutachten. Ortsbürgermeister Brombacher dankte dem Staatssekretär und dem Landtagsabgeordneten für ihre Unterstützung, ohne die die Umbauarbeiten finanziell nicht möglich gewesen wären. Auch die Gemeinde profitiere durch das neue Outfit der Freilichtbühne, die jetzt mehr Zuschauern als bisher Platz bietet. Uwe Weber bekräftigte das und ergänzte, dass durch die Verbesserung der Gesamtanlage der Tourismus nicht nur in der Ortsgemeinde, sondern in der gesamten Region gestärkt werde.

50 Darsteller und 15 Pferde

Ronny Süss erläuterte die durchgeführten Arbeiten. Zufrieden stellte er fest, dass der zweite Bauabschnitt überwiegend beendet ist. Arnd Limpinsel teilte mit, dass das Regiebuch für die Aufführung in diesem Jahr – das neue Karl-May-Stück „Winnetou und die Felsenburg“ – fertiggestellt sei und im März die Proben beginnen.

Die Premiere des neuen Stücks wird am 16. Juni sein, wobei, wie Limpinsel betonte, rund 50 Darsteller und 15 Pferde im Einsatz sein werden. Packende Zweikämpfe pyrotechnische Spezialeffekte und actiongeladene Reitszenen werden auch die Aufführung zu einem echten Erlebnis machen, wobei Funkmikrofone und eine 1000-Watt-Tonanlage auf jedem der 988 durchnummerierten Sitzplätze eine ausgezeichnete Akustik garantiert.

Dank für ehrenamtliche Arbeit

Hans Jürgen Noss bedankte sich bei Ronny Süss für die vielen ehrenamtlichen Arbeitsstunden, die die Vereinsmitgliedern beim Umbau geleistet haben, ohne die dass ganze Projekt wohl nicht durchführbar gewesen wäre. Jürgen Häfner zeigte sich gleichermaßen begeistert wie beeindruckt und versprach, in diesem Jahr eine der Vorführungen, möglichst die Premiere, gemeinsam mit seinen drei Kindern zu besuchen.