Startseite | Kontakt | Impressum | Sitemap

www.hans-juergen-noss.de

Nahe Zeitung, 31.01.2011

Schüler debattieren im Landtag
Rollenspiel Gymnasiasten simulieren Tagung

M Idar-Oberstein/Mainz. Dort, wo normalerweise die Abgeordneten tagen, absolvierten die Schüler der zehnten Jahrgangsstufe des Göttenbach-Gymnasiums das Rollenspiel „Debatte im Landtag“. Denn die Schüler besuchten den rheinland-pfälzischen Landtag in Mainz, der seit 1951 im Deutschhaus untergebracht ist. Das Rollenspiel sollte eine alltägliche Tagung der Politiker simulieren.

Alle wichtigen Positionen des Landtages und der Landesregierung – Landtagspräsident, Schriftführer, Fraktionsvorsitzender, Ministerpräsident, Innenminister – wurden dabei von den Teilnehmern gestellt. Die übrigen Schüler bildeten die Abgeordneten der drei Fraktionen im Landtag, wobei die gespielten Mehrheitsverhältnisse den tatsächlichen entsprachen.

Das Streitthema, welches ausgesucht wurde, war „Wahlrecht schon mit 16 Jahren?“. Da dieses Thema alle Schüler betrifft, wurde die Debatte schnell hitzig. Alle waren mit viel Engagement dabei. Es verlief alles genau so wie bei einer richtigen Landtagsdebatte: Jeder, der etwas sagen wollte, musste darauf warten, dass ihm das Wort erteilt und sein Mikrofon freigeschaltet wurde. Dabei durfte die Redezeit von zwei Minuten nicht überschritten werden. Nachdem alle Schüler ihre Meinungen und Bedenken zum Thema kundgegeben hatten, erfolgte die Abstimmung. Die „Fraktion Rot“ hatte sich mit ihrer absoluten Mehrheit durchgesetzt.

Während der Tagung schauten die beiden Abgeordneten Hans-Jürgen Noss aus dem Wahlkreis Birkenfeld und Thorsten Wehner aus dem Wahlkreis Altenkirchen/Westerwald vorbei, die den interessierten Schülern im Anschluss berichteten, welche Erfahrungen sie mit dem Thema schon erlebt haben. Noss bot an, dem Göttenbach-Gymnasium einen Besuch abzustatten, um mehr über dieses Thema zu erzählen. Für alle Teilnehmer brachte der Tag wichtige Erfahrungen, wie die Politik des Landes wirklich „gemacht“ wird. Martin Raber