Startseite | Kontakt | Impressum | Sitemap

www.hans-juergen-noss.de

02.03.2011 9/011

Noss besuchte Berschweiler

Die Instandsetzung der K 57 sowie Möglichkeiten zur Reduzierung des Verkehrslärmes auf der L 348 im Bereich der Ortslage Berschweiler standen im Mittelpunkt eines Gespräches, das der Landtagsabgeordnete Hans Jürgen Noss mit dem Ortsbürgermeister von Berschweiler Peter Becker und dem Beigeordneten Ernst Wissmann führte.

Bezüglich des Verkehrslärms auf der L 348 regte der Ortsbürgermeister an, die derzeit bestehende Geschwindigkeitsbegrenzung von 70 km/h, die mittig auf der Höhe der Ortslage endet, Richtung Freisen bis zum Einmündungsbereich "Berschweiler-Süd" zu verlängern. Wie Becker weiter ausführte, könnte dadurch sowohl der in den letzten Jahren stark angestiegene Verkehrslärm reduziert, wie auch der Einmündungsbereich "Berschweiler-Süd" als Gefahrenpunkt entschärft werden.

Weiterhin sollte, so der Ortsbürgermeister ein Teilabschnitt der K 57 innerhalb der Ortslage, der sich in einem sehr schlechten Zustand befindet, durch eine Erneuerung der Verschleißdecke wieder in einen vernünftigen Zustand versetzt werden. Da die Verbandsgemeindewerke Baumholder in absehbarer Zeit keine Baumaßnahmen in diesem Streckenbereich beabsichtigen, mache es keinen Sinn, die Straße, die im Kreisstraßenprogramm des Landkreises für die Jahre 2011 bis 2016 zum Ausbau vorgesehen sei, vor Durchführung eventueller Ausbauarbeiten der Verbandsgemeindewerke grundlegend zu sanieren. Aus Gründen der Verkehrssicherheit sei es allerdings dringend erforderlich, die schon lange durch die Ortsgemeinde angemahnte Verbesserung der Straße, was auch aus Gründen der Verkehrssicherheit erforderlich sei, durch eine kostengünstige Erneuerung der Verschleißdecke zu verbessern.

Noss, der sich von dem schlechten Zustand der Straße überzeugen konnte, versprach dem Ortsbürgermeister und dem Beigeordneten, sich bei den zuständigen Stellen entsprechend für die Belange der Ortsgemeinde einzusetzen.