Startseite | Kontakt | Impressum | Sitemap

www.hans-juergen-noss.de

Nahe Zeitung, 25.02.2010

Miteinanderhaus soll Generationen verbinden

Landtagsabgeordneter Hans Jürgen Noss informiert sich in Hottenbach - Das Dorfleben mit Projekten stärken

HOTTENBACH. Als Schwerpunktgemeinde der Dorferneuerung geht Hottenbach neue Wege, um sich gegen die drohende negative demografische Entwicklung zu wehren. Das neue Konzept der Ortsgemeinde, ein Miteinanderhaus zu etablieren, war für den SPD-Landtagsabgeordneten Hans Jürgen Noss Anlass, sich mit dem Gemeindeverbandsvorsitzenden der Rhaunener SPD, Manfred Klingel, über den Stand der Dinge zu informieren. Schon früher hatte sich der Abgeordnete davon überzeugt, dass die Hottenbacher sehr engagiert sind.

In Arbeitsgruppen taten sie sich zusammen, stellten Überlegungen an und stemmten erste Projekte, um das Dorfleben zu stärken. Beispielhaft erwähnte Noss die "Videoschnipsel": Jugendliche hatten ältere Dorfbewohner über das frühere Leben und Arbeiten in Hottenbach befragt und die Interviews gefilmt. In guter Erinnerung hatte Noss auch das "Brutschele und Bratschele". Jung und Alt kochen und backen gemeinsam und erzählen sich Geschichten aus Vergangenheit und Gegenwart. Als Ergebnis dieser Aktion ist vorgesehen, ein ortsbezogenes Koch- und Backbuch herauszugeben.

Die Ortsbeigeordneten Rudi Röper und Hans Joachim Brusius, die Kindergartenleiterin Marion Loch und weitere Helfer stellten Noss nun das Projekt des Miteinanderhauses vor. Dieses soll, wie Röper und Brusius erläuterten, im Umfeld des Kindergartens ein Miteinander von Jung und Alt ermöglichen und fördern.

Durch Lesetage und Internetkurse, Spielnachmittage oder auch gemeinsames Singen und Musizieren soll ein Miteinander der Generationen erreicht werden, so die Vorstellungen der Projekt-Planer. Positiver Nebeneffekt könnte dabei sein, dass die Kindertagesstätte langfristig in der Gemeinde gefestigt wird.

Noss betonte, dass diese Pläne bestens geeignet seien, als Pilotprojekt Antworten darauf zu finden, wie in den Ortsgemeinden der Wohnwert für die Bürger erhalten und vielleicht sogar gesteigert werden kann. Noss versprach, die Planungen für das Miteinanderhaus zu unterstützen.