Startseite | Kontakt | Impressum | Sitemap

www.hans-juergen-noss.de

Nahe Zeitung, 17.03.2010

Staatssekretär informiert sich bei Berufsförderungswerk

Experte aus dem Mainzer Sozialministerium referiert über Zukunft der Arbeit im Reha-Bereich und für behinderte Menschen

BIRKENFELD. Auf seiner Themenreise "Menschen mit Behinderungen" besucht Christoph Habermann, Staatssekretär im Mainzer Sozialministerium, am Donnerstag, 25. März, auf Einladung des Landtagsabgeordneten Hans Jürgen Noss auch Birkenfeld. Am Nachmittag will er sich im Berufsförderungswerk der Elisabeth-Stiftung über die wichtige Arbeit, die dort geleistet wird, informieren. Neben einem Rundgang und der Besichtigung von Ausbildungsräumlichkeiten stehen Gespräche mit Rehabilitanden und Ausbildungspersonal auf dem Programm.

Ab 18.30 Uhr findet im Restaurant Oldenburger Hof in der Birkenfelder Achtstraße eine öffentliche Informationsveranstaltung zu dem Thema "Zukunft der Arbeit im Bereich der Reha und für Menschen mit Behinderungen" statt. Neben Staatssekretär Habermann wird auch der Vorstandsvorsitzende der Elisabeth-Stiftung, Dr. Wolfgang Schneider, sprechen und das Berufsförderungswerk unter Einbeziehung der Elisabeth-Stiftung vorstellen sowie dabei auch auf die vielfältigen Ausbildungs- und Qualifizierungsangebote eingehen. Im Anschluss an die beiden Statements besteht die Möglichkeit, Fragen zu stellen und mit den beiden Rednern zu diskutieren.

Wie der Landtagsabgeordnete Hans Jürgen Noss ausführt, ist es für die Kreisstadt Birkenfeld wie auch für den gesamten Landkreis von großer Bedeutung, wie der Bund zukünftig die finanziellen Möglichkeiten zur beruflichen Rehabilitation gestaltet. Davon werde - so Noss - in großem Umfang die weitere Entwicklung des Berufsförderungswerkes abhängen, welches immerhin der mit Abstand größte Arbeitgeber in Birkenfeld ist.