Startseite | Kontakt | Impressum | Sitemap

www.hans-juergen-noss.de

30.06.2010 26/010

Noss wählt Bundespräsident

Nach dem Rücktritt von Bundespräsident Horst Köhler wählt die 14. Bundesversammlung am 30. Juni in Berlin einen neuen Bundespräsident.

Neben den Bundestagsabgeordneten gehören der Bundesversammlung im gleichen Umfang Wahlleute an, die entsprechend der Einwohnerzahl der Bundesländer von den jeweiligen Landtagen gewählt werden.

Rheinland-Pfalz entsendet 31 Wahlleute, die vom Landtag in Mainz gewählt wurden. Neben Landtagsabgeordneten und Kommunalpolitikern wurden von den Fraktionen auch sonstige Bürgerinnen und Bürger für die Bundesversammlung benannt.

Erstmal seit vielen Jahren ist auch der Landkreis Birkenfeld mit dem Landtagsabgeordneten Hans Jürgen Noss wieder in der Bundesversammlung vertreten.

Noss, der in der vergangenen Woche in Berlin die Gelegenheit hatte, sich mit Joachim Gauck, dem Kandidaten der SPD und Grünen zu unterhalten, betonte, dass ihn Gauck sehr beeindruckt habe, wobei dieser deutlich vermitteln konnte, dass er tatsächlich ein von breiten Bevölkerungskreisen getragener Bürgerpräsident werden könne. Die vielfältige Unterstützung, die Joachim Gauck quer über alle Parteigrenzen hinweg erhalte, mache, so Noss deutlich, dass dieser bei den Bürgerinnen und Bürgern als erste Wahl gelte.