Startseite | Kontakt | Impressum | Sitemap

www.hans-juergen-noss.de

12.05.2010 19/010

Tariftreuegesetz soll Dumpinglöhne in Rheinland-Pfalz verhindern

Auch in diesem Jahr war es für die SPD-Spitze des Kreises selbstverständlich am 01. Mai die zentrale Veranstaltung des DGB in Idar-Oberstein zu besuchen. Übereinstimmend fordern der Bundestagsabgeordnete Fritz Rudolf Körper, der Landtagsabgeordnete Hans Jürgen Noss, Landrat Axel Redmer und Oberbürgermeister Bruno Zimmer, dass die Forderung "gerechte Löhne für gute Arbeit" flächendeckend umgesetzt wird. Wie Noss mitteilt, wird die SPD-Landratsfraktion im Mai ein Tariftreuegesetz im Landtag beraten. Dieses soll öffentliche Auftragsvergaben an das Vorliegen eines repräsentativen Tarifvertrages binden. Falls kein Tarifvertrag vorliegt, wird ein Mindestlohn von 8,50 Euro gelten. In seinem Grußwort forderte Axel Redmer, dass Leiharbeit, die meist deutlich schlechter bezahlt wird wie reguläre Arbeit auf Auftragsspitzen reduziert wird, aber keinesfalls die Regel sein darf. Auch für die Leiharbeit, muss nach Meinung der Sozialdemokraten der Mindestlohn gelten.

v.l.n.r.: MdB Fritz Rudolf Körper, MdL Hans Jürgen Noss, Hauptrednerin Birgit Sperner ver.di Rhl.-Pfalz,Landrat Axel Redmer, DGB-Kreisvorsitzender Alois Nolde und Oberbürgermeister Bruno Zimmer