Startseite | Kontakt | Impressum | Sitemap

www.hans-juergen-noss.de

09.06.2010 23/010

Grünes Licht für Ausbau L165

Auf Initiative des Landtagsabgeordneten Hans Jürgen Noss besuchte Alexander Schweitzer, Staatssekretär im rheinland-pfälzischen Innenministerium, die Ortsgemeinde Ellweiler, wo er von Ortsbürgermeister Hans Robert Spreier, dem 1. Beigeordneten der Gemeinde Klaus Noss, dem Dambacher Ortsbürgermeister Bernd Märker und dem Landtagsabgeordneten begrüßt wurde.

Hans Robert Spreier, der sich schon seit Jahren stark für den dringend notwendigen Ausbau der L165 engagiert, konnte dem Staatssekretär vor Ort den Zustand der Straße direkt vor Augen führen. Dieser betonte, dass er sowohl von dem Landtagsabgeordneten, wie auch von Landrat Axel Redmer mehrmals auf den schlechten Zustand der L165 und die Dringlichkeit des Ausbaus hingewiesen wurde. Der Ausbau der L 165 gehört, wie der Staatssekretär weiter bemerkte, zu den Maßnahmen, die für den Zeitraum 2011 - 2013 vorgemerkt seien.

Aufgrund des Gesamteindrucks, den er über die L 165 gewonnen hat, sagte der Staatssekretär vorbehaltlich, dass der Landtag dies auch so beschließt, zu, bereits in 2011 zumindest die Ortsdurchfahrt durch Ellweiler auszubauen, wobei er ergänzte, dass es sein Ziel sei, gleich auch den 1. BA der L165 zwischen Ellweiler und der B41 mit auszubauen, da dadurch Kostenersparnisse erzielt werden könnten.

Der Ortsbürgermeister bedankte sich für diese gute Botschaft aus Mainz, bat aber darum, dass falls nur eine Maßnahme durchgeführt werden könne zunächst den 1. BA der L 165 zwischen Neubrücke und Ellweiler anzugehen, da er hier eine größere Dringlichkeit sähe. Der Staatssekretär sagte zu, diesen Wunsch mitzutragen.

Der Landtagsabgeordnete Hans Jürgen Noss begrüßte diese Festlegungen und versprach sich für deren Umsetzung im Landtag einzusetzen.

Hans Robert Spreier betonte, dass mit dem Ausbau der L165 sein derzeit wichtigstes Ziel für Ellweiler und auch die Trauntalgemeinden erreicht sei, wofür er sich bei Noss, Landrat Redmer und Staatssekretär Schweitzer bedankte.