Startseite | Kontakt | Impressum | Sitemap

www.hans-juergen-noss.de

Nahe Zeitung, 29.07.2008

Katastrophenschutz soll Thema sein
SPD will im Kreistag darüber sprechen

KREIS BIRKENFELD. In einem Schreiben an Landrat Axel Redmer hat der Fraktionsvorsitzende der SPD-Kreistagsfraktion Hans Jürgen Noss gebeten, die Neuordnung des Katastrophenschutzes in Rheinland-Pfalz als eigenen Tagesordnungspunkt in der nächsten Sitzung des Kreistags zu behandeln.

Diesen Antrag begründet Noss dahingehend, dass die Arbeitsgemeinschaft der Hilfsorganisationen (HiK) in Rheinland-Pfalz basierend auf den Erfahrungen der letzten Jahre eine Neukonzeption des Katastrophenschutzes in Zusammenarbeit mit dem Innenministerium und weiteren Institutionen erarbeit hat.

Das neue Konzept war notwendig geworden, weil neue Erkenntnisse aus Großereignissen wie der Fußballweltmeisterschaft und der teilweise Rückzug des Bundes aus dem Katastrophenschutz berücksichtigt werden sollen.

Ziel sei es, in den einzelnen Gebietskörperschaften möglichst einheitliche Strukturen zu schaffen. Einheitliche Standards sollen gewährleisten, dass der Katastrophenschutz über Gebietsgrenzen hinweg besser funktioniert. Bei der Anschaffung von Geräten und Fahrzeugen erhofft sich das Land, so Noss, darüber hinaus Kosteneinsparungen.

Die SPD-Fraktion möchte, dass die Kreistagsmitglieder in der nächsten Kreistagssitzung über die Überlegungen des Landkreises wie er den Katastrophenschutz zukünftig organisieren will, informiert werden, begründet Noss den Vorstoß.