Startseite | Kontakt | Impressum | Sitemap

www.hans-juergen-noss.de

Nahe Zeitung, 23.02.2007

Noss: Ein Gewinn für die ganze Region
SPD-Fraktionen tagten im Hwk-Zentrum Herrstein

HERRSTEIN. Zum ersten Mal fand in Herrstein eine gemeinsame Sitzung der SPD-Fraktionen des Kreistages und des Verbandsgemeinderates Herrstein statt. Tagungsort war das Zentrum für Restaurierung und Denkmalpflege der Handwerkskammer. Bürgermeister Klaus Beck begrüßte Kommunalpolitiker aus beiden Gremien und die Vorsitzenden Hans-Jürgen Noss und Uwe Weber.
Diplom-Betriebswirt Michael Fuhr, der bei der Handwerkskammer als Unternehmensberater tätig ist, stellte den Standort Herrstein mit dem Berufsbildungszentrum in der Hauptstraße und dem Zentrum für Restaurierung und Denkmalpflege vor, das sich im historischen Ortskern befindet. Diplom-Architekt Frank Sprenger, der Leiter dieses Zentrums, informierte die Kommunalpolitiker über das barocke Fachwerkhaus aus dem Jahr 1710 und die Aufgaben, die die HwK darin wahrnimmt.
Hans-Jürgen Noss fand anerkennende Worte für die Tätigkeit der Handwerkskammer Koblenz und stellte fest, dass die beiden Zentren nicht nur für Herrstein und den Kreis Birkenfeld, sondern für die gesamte Region ein großer Gewinn sind. Uwe Weber, Vorsitzender der SPD-Fraktion im Verbandsgemeinderat Herrstein und 1. Beigeordneter der Ortsgemeinde Herrstein, bekräftigte diese Aussage und versprach Unterstützung. Im weiteren Verlauf der Sitzung befasste sich die SPD-Kreistagsfraktion außerdem mit dem Katastrophenschutz im Landkreis.
Ein weiterer wichtiger Bereich, so Noss, stelle das Landesentwicklungsprogramm 4 dar. Hier gelte es, in Anbetracht der demografischen Entwicklung frühzeitig Erkenntnisse sowohl für den Landkreis als auch für die vier Verbandsgemeinden und die Stadt Idar-Oberstein zu gewinnen. Dieser Meinung schlossen sich auch die Bürgermeister der Verbandsgemeinden Baumholder und Birkenfeld, Volkmar Pees und Manfred Dreier, an.