Startseite | Kontakt | Impressum | Sitemap

www.hans-juergen-noss.de

Nahe Zeitung, 22.03.2006

Lücke soll geschlossen werden
Abgeordneter will Bemühungen um DSL-Internetzugang unterstützen

GIMBWEILER. Weitgehend die Waage gehalten hätte sich die Zahl der Mitgliederzu- und abgänge, berichtete Vorsitzender Dietmar Heidrich bei der Jahreshauptversammlung des SPD-Ortsvereins Gimbweiler. Einen besonderen Dank für die geleistete Arbeit und tatkräftige Unterstützung richtete Heidrich an seine Vorstandskollegen.

Lobend erwähnte er das Engagement der Mitglieder bei den Vorbereitungen der Feierlichkeiten anlässlich des 40. Vereinsjubiläums im Juni und bedankte sich noch einmal ausdrücklich bei den Sängerinnen und Sängern des Gemischten Chores Gimbweiler, die mit ihren Liedbeiträgen zum Gelingen der Feier beigetragen hatten.

Die SPD habe sich in den vergangenen Jahrzehnten beharrlich und mit Sachverstand für die Belange der kleinen Gemeinde eingesetzt, betonte Heidrich, unter den neuen Mehrheitsverhältnissen im Gemeinderat sei es allerdings sehr schwer geworden, eigene Ideen umzusetzen. Anschließend verlas Kassierer Artur Zimmer den Kassenbericht und erläuterte die Finanzlage des Vereins. Die Kassenprüfer Herbert Lammel und Christine Heidrich bescheinigtem ihm eine tadellose Kassenführung, bevor die Ortsvereinsmitglieder Stefan Werle für 25 und Heinz Schweig für zehn Jahre Zugehörigkeit zur Partei geehrt wurden.

Der SPD-Landtagsabgeordnete Hans Jürgen Noss ging in seinem Vortrag zunächst auf die Arbeit der Landesregierung ein und informierte ausführlich über den Fortschritt bei der Einrichtung von Ganztagsschulen im Land und das Betreuungsangebot in den Kindergärten. Auf Gimbweiler bezogen versprach der Abgeordnete, die Bemühungen der Gemeinde um einen DSL-Internetzugang zu unterstützen. Das "rein auf Profit ausgerichtete Gebaren der Telekom" sei Ursache für eine auf Dauer nicht akzeptable Versorgungslücke der ländlichen Region, so Hans Jürgen Noss.