Startseite | Kontakt | Impressum | Sitemap

www.hans-juergen-noss.de

Nahe Zeitung. 03.12.2004

"Mit Belastung sachlich umgegangen"
Landrat Axel Redmer lobte beim Besuch der SPD-Landtagsfraktion die Haltung der Bevölkerung

IDAR-OBERSTEIN. Als interessierte Gäste begrüßte General Heinrich Fischer, Kommandeur der Artillerieschule in Idar-Oberstein, Abgeordnete der SPD-Landtagsfraktion, an ihrer Spitze der Fraktionsvorsitzende Joachim Mertes und der Landtagsabgeordnete Hans-Jürgen Noss (wir berichteten). Begleitet wurden die Landespolitiker vom Parlamentarischen Staatssekretär Fritz-Rudolf Körper, von Landrat Axel Redmer und dem Beigeordneten der Stadt Idar-Oberstein, Helmut Schneider.
"Das ist die Zukunft", wies General Fischer auf die hohe, wetterunabhängige Aufklärungsfähigkeit der Artillerie hin. Die Waffensysteme seien soweit entwickelt, dass sie mit sehr hoher Präzision treffen können. Wie dies in der Praxis aussieht, demonstrierten anschließend Soldaten an der Panzerhaubitze 2000, "dem modernsten Geschütz, das es derzeit auf der Welt gibt," wie Oberstleutnant Karl-Heinz Totz bei der Vorstellung des Waffensystems betonte.
Im Verlauf des Gesprächs über die Reform der Bundeswehr waren sich die Gesprächsteilnehmer einig, dass die Maßnahmen zur Stärkung des Truppenübungsplatzes beigetragen hätten. Landrat Redmer betonte, dass es in der Bevölkerung im Vorfeld keine Diskussionen gegen die Bundeswehr oder Amerikaner gegeben hätte. "Was uns auszeichnet ist, dass wir mit den militärischen Belastungen seit Jahrzehnten sehr sachlich umgehen." Fraktionsvorsitzender Joachim Mertes sprach abschließend von interessanten Eindrücken, die die Fraktion gewonnen hätte. Vieles davon sei ihm bisher nicht bekannt gewesen.