Startseite | Kontakt | Impressum | Sitemap

www.hans-juergen-noss.de

21.05.2014

Noss/Pörksen: Falsche Behauptungen unterlassen

„Die vom stellvertretenden Vorsitzenden der CDU-Landtagsfraktion gebetsmühlenartig wiederholten Vorwürfe und Unterstellungen werden durch ihre ständige Wiederholung nicht richtiger“, so Carsten Pörksen, stellvertretender Vorsitzender, und Hans Jürgen Noss, innenpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion im Landtag Rheinland-Pfalz.
„Seit dem Ausstieg der Fraport aus der Betreibergesellschaft des Flughafen Hahn wegen der Ablehnung des sogenannten Hahntalers durch SPD und CDU hat es der Union leider immer wieder an Solidarität und Verantwortungsbewusstsein in Bezug auf den Hunsrück-Flughafen gemangelt. Die vielen hunderttausend Euro, die namentlich der sich jetzt als Moralapostel gerierende stellvertretende Fraktionsvorsitzende zugunsten seines Sportvereins dem Unternehmen abgezwackt hat, sind bereits mehrfach Gegenstand der Berichterstattung gewesen. Daher ist er aus unserer Sicht nicht geeignet, immer wieder kluge Ratschläge zur Zukunft des Flughafens zu geben.
Richtig ist vielmehr, dass mit der Einführung der Luftverkehrsteuer durch die damalige schwarz-gelbe Bundesregierung – die im Übrigen von der CDU damals pflichtschuldigst im rheinland-pfälzischen Landtag verteidigt worden ist – die Passagierzahlen am Hahn ihren stärksten Einbruch erlitten haben. Von diesem haben sie sich bislang nicht wieder erholt. Wir begrüßen es daher ausdrücklich, dass sich Infrastrukturminister Lewentz auch in Karlsruhe für die Zukunft des Flughafens und der Region einsetzt.“