Startseite | Kontakt | Impressum | Sitemap

www.hans-juergen-noss.de

26.09.2013

Noss/Hürter: Nationalpark im Hunsrück ist eine Chance für die Region und die Natur

"Das Konzept der Landesregierung zur Einrichtung eines Nationalparks im Hunsrück ist ein großer Schritt auf dem Weg zu einem Nationalpark", erklären Hans Jürgen Noss, Abgeordneter aus dem Landkreis Birkenfeld, und Marcel Hürter, umweltpolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, anlässlich der Vorstellung des Landeskonzeptes durch Ministerpräsidentin Malu Dreyer.

Hans Jürgen Noss: "Der Nationalpark ist ein Angebot des Landes an die Region. Das Konzept kann einen Beitrag zur zukunftsfähigen Entwicklung der Nationalparkregion leisten, da über den Naturschutz und den Tourismus hinaus eine Reihe von Impulsen für den Hunsrück beschrieben werden."

Marcel Hürter ist der Ansicht, dass ein Nationalpark Hunsrück einen wesentlichen Beitrag des Landes zur Umsetzung der Ziele der nationalen Strategie zur biologischen Vielfalt leisten würde. "Die bestehenden 14 Nationalparks in Deutschland haben gezeigt, dass solche Gebiete mit einem möglichst ungestörten Ablauf der Naturvorgänge nicht nur ein Gewinn für unsere Umwelt sein können, sondern auch der Umweltbeobachtung, der Umweltbildung und einem sanften Tourismus dienen. Deshalb sollte unser Land einen kleinen Teil seiner großen Waldfläche der Natur für eine möglichst wenig vom Menschen beeinflusste Entwicklung zurückgeben", so Hürter.

Das Landeskonzept sei in einem beispielhaften Beteiligungsprozess entstanden. "Die Menschen aus der Region hatten die Möglichkeit sich einzubringen. Das Konzept der Landesregierung greift ihre Anregungen auf", erklären Noss und Hürter abschließend.