Startseite | Kontakt | Impressum | Sitemap

www.hans-juergen-noss.de

Besuch im Landtag

Jeder Abgeordnete hat ein geringes Budget, um interessierten Gruppen Besuche im Landtag zu ermöglichen. Die finanziellen Mittel für solche Fahrten sind meist schnell verbraucht. Wenn sie einmal mit ihrem Verein, ihrer Organisation oder mit einer sonstigen Gruppe den Mainzer Landtag besuchen möchten, nehmen sie bitte rechtzeitig Kontakt mit meinem Büro auf. Es würde mich dabei besonders freuen, wenn gerade Schulklassen von der Möglichkeit eines Landtagsbesuches Gebrauch machen würden. Vielleicht ist ja eh ein Besuch in Mainz geplant, der so mit dem Besuch des Landtages ergänzt werden kann.

In Mainz gibt es dann verschiedene Möglichkeiten für sie:

Besuche an Plenarsitzungstagen:
Eine Stunde Erlebnis der Parlamentsatmosphäre auf der Zuschauertribüne. Danach besteht die Gelegenheit zum Gespräch mit mir zu bestimmten vereinbarten politischen Themen. Wegen der begrenzten Platzzahl ist eine frühzeitige Anmeldung erforderlich.

Besuche außerhalb der Sitzungstage:
Erläuterung und Erklärung der parlamentarischen Arbeit durch den Besucherdienst. Film über den Landtag Rheinland-Pfalz. Besichtigung des Plenarsaals. Hinweise zur Geschichte des historischen Deutschhauses. Danach besteht die Gelegenheit zum Gespräch mit mir zu bestimmten vereinbarten politischen Themen.

Öffentliche Ausschusssitzungen:
Für einzelne Besucher und kleinere Gruppen besteht die Möglichkeit, an einer öffentlichen Ausschusssitzung teilzunehmen. Anmeldung ist frühzeitig erforderlich für die jeweilige Ausschusswoche. Der Besuch von öffentlichen Ausschusssitzungen ist auch für Oberstufenschüler und Studierende geeignet.

Zu Besuch im Landtag:

Diskussion über aktuelle Landespoltik

Ministerpräsident Kurt Beck und Landtagspräsident Joachim Mertes diskutieren mit einer meiner Besuchergruppe über aktuelle politische Themen

Ebenfalls auf dem Foto: Landtagspräsident Joachim Mertes und Staatssekretär Richard Auernheimer

Ebenfalls auf dem Foto: Landtagspräsident Joachim Mertes und Wirtschaftsminister Hendrik Hering

Ebenfalls auf dem Foto: Innenminister Karl-Peter Bruch

.

.

.

.